close

News

24. Juni 2019

Dieter Heine und Nikolaus Vavrovsky: The Legal 500 Litigation Country Comparative Guide 2019 - Austria

Dieter Heine und Nikolaus Vavrovsky zeichnen für das österreichische Kapitel in The Legal 500: Litigation Country Comparative Guide 2019 verantwortlich. Die Comparative Legal Guides bieten In-house Counsels die Möglichkeit, sich einen Überblick über unterschiedliche Rechtsgebiete in zahlreichen Jurisdiktionen zu verschaffen. Autoren der Länderberichte sind Kanzleien bzw. Experten, die vom bekannten Fachverlag The Legal 500 unter den Besten in den entsprechenden Fachgebieten gerankt wurden. 

Download

/UserFiles/Resized/500//DH_VA_hoch.jpg
19. Juni 2019

Der Standard - Best Real Estate Brands:
Vavrovsky Heine Marth ist Nummer 1 unter den österreichischen Immobilienanwälten

Vavrovsky Heine Marth ist "Strongest Brand" unter den österreichischen Immobilienanwälten. Die Kanzlei zeichnet sich vor allem in den Bereichen Innovationskraft, Qualität bei der Prozessführung und persönliche Erfahrung aus. Dies ist das Ergebnis der diesjährigen Marktstudie des European Real Estate Brand Institutes, vorgestellt in der Beilage Best Real Estate Brands der Tageszeitung Der Standard. Im Interview geht Immo-Teamleiter Christian Marth auf aktuelle Themen des österreichischen Immobilienrechts und deren Auswirkungen auf den österreichischen Immobilienmarkt ein.  

Download

/UserFiles/Resized/500//2019_RealEstateBrandAwards.jpg
18. Juni 2019

Anne-Karin Grill zu kulturellen Gesichtspunkten in der Mediation bei CILS Symposium in Salzburg

Befangenheiten und kognitive Verzerrungen können Mediationsprozesse behindern und ihren erfolgreichen Abschluss sogar verhindern. Sie zu erkennen und zu eliminieren, ist deshalb wesentlich, insbesondere wenn sie im grenzüberschreitenden Kontext auftreten. Dieses und andere relevante Themen wurden im Rahmen des 3rd Biennial Mediation Sympsium des Center for International Legal Studies (CILS) behandelt. Ein Panel war ausschließlich kulturellen Gesichtspunkten in der Mediation gewidmet. Gemeinsam mit anderen führenden ADR Praktikern erörterte Vavrovsky Heine Marth Partnerin Anne-Karin Grill, wie kulturelle Gesichtspunkte in der Streitbeilegung zunehmend an Wichtigkeit gewinnen. Dabei beschrieb sie auch, wie diese bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt in den Streitbeilegungsprozess integriert werden können, etwa während der Fallanalyse und in der Strategieplanung. Statt schablonenhaft ausgestaltet zu sein, sollte der Prozess dem kulturellen Fußabdruck der Parteien angepasst werden. Dadurch wird stärkeres Engagement und Zufriedenheit mit dem Prozessverlauf sichergestellt. In einer Welt, in der kulturelle Entwicklungen stark von technologischer und finanzieller Integration geprägt sind, ist die Auseinandersetzung mit den Streitparteien und ihren Streitthemen nie ein linearer Prozess. Rechtsdienstleister müssen sich dieser Realität anpassen und kulturelle Gesichtspunkte in ihre Streitbeilegungspraxis einfließen lassen. Das CILS ist eine non-profit Organisation nach österreichischem Recht und seit 1976 in Salzburg niedergelassen. Es ist der international Forschung und Lehre verschrieben und fördert den Wissenstransfer unter Mitgliedern der internationalen Rechtsgemeinschaft.

[...]

/UserFiles/Resized/500//AKG_Portrait_ohneHaar_585x485.jpg
17. Juni 2019

Top Platzierungen im JUVE Ranking Immobilienwirtschafts- und Baurecht

In seiner aktuellen Ausgabe analysiert JUVE - Magazin für Wirtschaftsjuristen in Österreich den heimischen Anwaltsmarkt im Bereich Immobilienwirtschafts- und Baurecht. Wie schon in den Vorjahren zeichnet die Redaktion des bekannten deutschen Fachmagazins Vavrovsky Heine Marth als eine der führenden Sozietäten aus. Teamleiter Christian Marth wird abermals als einer der Top-Experten für Immobilienwirtschaftsrecht gerankt.

Download

/UserFiles/Resized/500//juve_logo_klein_farbe.jpg
12. Juni 2019

Karl Lemmerer im VOR Magazin:
Diebstahl im Schwimmbad

Die Badesaison ist eröffnet. Aber Achtung: Langfinger. Ob und, wenn ja, wer bei Diebstahl im Schwimmbad haftet, erklärt Karl Lemmerer, Rechtsanwaltsanwärter bei Vavrovsky Heine Marth, im aktuellen VOR Magazin.

Download

/UserFiles/Resized/500//KL_1.jpg
06. Juni 2019

Philipp Strasser und Jan Philipp Meyer publizieren in The Legal 500: Insurance & Reinsurance Country Comparative Guide 2019

Im kürzlich erschienenen The Legal 500: Insurance & Reinsurance Country Comparative Guide 2019 geben Philipp Strasser und Jan Philipp Meyer einen Überblick zum Thema Versicherungs- und Rückversicherungsrecht in Österreich. Die Comparative Legal Guides richten sich vor allem an die In-house Community. Für die Länderberichte zeichnen Kanzleien bzw. Experten verantwortlich, die von The Legal 500 als führende Spezialisten in ihren Fachgebieten ausgezeichnet wurden. 

Download

/UserFiles/Resized/500//PhS_JM-hoch.jpg
03. Juni 2019

Vavrovsky Heine Marth begrüßt Jakob Secklehner als Associate im Dispute Resolution Team

Jakob Secklehner verstärkt ab sofort das Vavrovsky Heine Marth Controversy Team als Associate. Er schloss das Studium der Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität in Graz (Mag. iur.) ab und absolvierte ebenfalls einen Studienaufenthalt an der University of Helsinki.

[...]

/UserFiles/Resized/500//JS_585x485.jpg
24. Mai 2019

REAL ESTATE BRAND AWARD 2019: Vavrovsky Heine Marth gewinnt in der Kategorie Anwälte Österreich

Vavrovsky Heine Marth wurde gestern bei den REAL ESTATE BRAND AWARDS 2019 in der Kategorie Anwälte Österreich als Sieger gekürt. Die Kanzlei ging in der diesjährigen Studie des EUROPEAN REAL ESTATE BRAND INSTITUTES als stärkste Unternehmensmarke in ihrem Bereich hervor. Die Studie untersucht jährlich die Markenpräsenz von Unternehmen in der Immobilienbranche in den Märkten Deutschland, Österreich und Europa. 

[...]

/UserFiles/Resized/500//190523_REBA_2019.jpg
zum Archiv
Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte GmbH
Fleischmarkt 1, 1010 Wien, Österreich, T +43 1 512 03 53, F +43 1 512 03 53 40, office.wien[at]vhm-law.at
Mozartplatz 4, 5020 Salzburg, Österreich, T +43 662 84 95 16, F +43 662 84 95 16 25, office.salzburg[at]vhm-law.at